Serif

Premium

Die Absatzformatierung umfasst Textattribute, die für ganze Absätze gelten. Zu der Absatzformatierun gehören: Ausrichtung: Diese Optionen bestimmen, an welcher Seite des Textrahmens die Absatztexte ausgerichtet sind. Abstände: Diese Optionen bestimmen die Abstände zwischen den Zeilen im Absatz und zwischen den Absätzen. Zeilenabstand: Diese Option bestimmt die Entfernung zwischen den Grundlinien von zwei aufeinander folgenden Zeilen. Die Grundlinie ist die Höhe, auf der die eigentlichen Zeichen der Zeile «sitzen». Blocksatz: Diese Optionen bestimmen, wo zwischen den Wörtern in einem Absatz etwas «Leerraum» eingefügt wird, damit beide Kanten jeder einzelnen Zeile mit beiden Rändern übereinstimmen. uvm.

Serif Affinity Publisher Layout Workshop Schulungsvideos Formatierung Text formatieren Absatzformatierung Textattribute Ausrichtung Abstände Zeilenabstand Blocksatz

Affinity Publisher kann InDesign-Dateien importieren, die im IDML-Format (InDesign Markup Language) gespeichert sind. Dieses Format ist ab InDesign CS4 verfügbar. Mit früheren Versionen von InDesign können Sie Dokumente als PDF-Dateien exportieren und dann dieses Format direkt in Affinity Publisher importieren. Das Importieren von Dokumenten in Affinity Publisher ist eine «Einbahnstrasse». Nach dem Import können Sie die Originaldatei nicht überschreiben. Sie müssen importierte Dokumente als Publisher-Dateien (*.afpub) speichern. Inhalte aus Adobe InDesign und Microsoft Word können Sie auch durch Kopieren und Einfügen in Affinity Publisher einsetzen.

Serif Affinity Publisher Layout Workshop Schulungsvideos InDesign-Dateien importieren Adobe InDesign IDML-Format IDML .idml InDesign Markup Language

Premium

Das Trennen von Wörtern nach ihren Silben lässt sich bequem über die automatische Silbentrennung erledigen. Eine erfolgreiche Silbentrennung hängt von verschiedenen Punkten ab: Das richtige Wörterbuch für die Silbentrennung in der verwendeten Sprache muss installiert sein. Sie müssen die Sprache für den Text korrekt mit der Option «Sprache für Silbentrennung» im Panel «Zeichen» festlegen. Ob Sie mit der automatischen Silbentrennung arbeiten und eine «gute» Kombination von Optionen für die Silbentrennung im Panel «Absatz» festgelegt haben.

Serif Affinity Publisher Layout Workshop Schulungsvideos Trennen Wörterbuch Trennungen Silbentrennungen Sprache Sprache für Silbentrennung Zeichen Absatz

Premium

In Affinity Designer wird eine ein Text in Kurven umgewandelt. Von diesem wird eine Symbol erstellt, mehrere Versionen erstellt und dann werden Korrekturen auf alle Texte übernommen.

Affinity Serif Designer Grafik Symbole Symbole-Fenster Symbole-Palette Symbole-Panel Symbole erstellen Symbole abtrennen Symbole synchronisieren Text in Kurven umwandeln In Kurven umwandeln Korrekturen auf Text übertragen

Premium

In Affinity Designer wird ein einfacher Winkel gezeichnet. Dieser wird in das Symbole-Panel aufgenommen. Über dieses Symbol werden diverse Logo-Varianten erstellt.

Affinity Serif Designer Grafik Symbole Symbole-Fenster Symbole-Palette Symbole-Panel Symbole erstellen Symbole abtrennen Symbole synchronisieren Winkel Logos erstellen

In Affinity Designer wird eine Gesicht gezeichnet, dieses als Symbol im Symbole-Panel aufgenommen und dann verändert. Zuerst alle miteinander und dann jedes Gesicht einzeln.

Affinity Serif Designer Grafik Symbole Symbole-Fenster Symbole-Palette Symbole-Panel Symbole erstellen Symbole abtrennen Symbole synchronisieren

Premium

Mit dem Panel>Stile können Sie vordefinierte Formatierungen durch simples Klicken und Ziehen auf Ihre Objekte übertragen. Stile bestehen aus Effekten, Kontureigenschaften oder Textattributen oder beliebigen Kombinationen dieser Formatierungsmöglichkeiten. Über das Panel>Stile können Sie diese Eigenschaften schnell und einfach zuweisen. Ziehen Sie eine Stil-Datei (*.afstyles) in das Panel>Stile, um den Stil in seiner Originalkategorie hinzuzufügen. Darüber hinaus lässt sich auch die Formatierung eines jeden Objekts als neue Vorlage in dem Panel>Stile speichern und jederzeit erneut verwenden.

Serif Affinity Publisher Layout Workshop Schulungsvideos Stile Effekte Kontureigenschaften Textatribute Kombinationen

Premium

Mit dem Panel>Effekte können Sie Effekte direkt auf Objekte oder Ebenen übertragen. Ebeneneffekte lassen sich direkt auf das aktuell ausgewählte Objekt oder auf die gesamte Ebene anwenden. Diese Effekte sind absolut zerstörungsfrei, sodass Sie ihre Einstellungen jederzeit ändern können. In dem Panel stehen Ihnen folgende Optionen und Effekte zur Verfügung: Füllungsdeckkraft, Gausssche Unschärfe, Schatten nach aussen, Schatten nach innen, Schein nach aussen, Schein nach innen, Umrandung, 3D, Kanten schleifen/Relief, Farbe überlager und Verlauf überlagern.

Serif Affinity Publisher Layout Workshop Schulungsvideos Effekte Filter Objekte Ebenen Ebeneneffekte Füllungsdeckkraft Gausssche Unschärfe Schatten nach aussen Schatten nach innen Schein nach aussen Schein nach innen Umrandung 3D Kanten schleifen/Relief Farbe überlager Verlauf überlagern

Das Panel>Assets fungiert als Speicher für Layoutelemente, auf die Sie dann von jedem Dokument in Affinity Publisher aus zugreifen können. Standardmässig ist das Panel mit Elementen für das Design von Publikationen gefüllt. Die Assets werden im Panel>Assets in der Reihenfolge aufgelistet, in der Sie sie erstellt haben. Sie können die Assets jedoch auch manuell in dem Panel sortieren, indem Sie die verschiedenen Einträge mit gedrückter – ziehen. Kategorie: Hier wird die aktuell aktive Kategorie angezeigt. Unterkategorie: Hier werden alle Assets der Unterkategorie aufgelistet. Suche: Hier können Sie die Assets in dem Panel nach Namen filtern, sodass nur die Namen angezeigt werden, die den Suchkriterien entsprechen. Geben Sie den gewünschten Text einfach direkt in das Feld ein.

Serif Affinity Publisher Layout Workshop Schulungsvideos Assets Speicher für Layoutelemente Katergorien Unterkategorien Suche

Premium

Globale Farben lassen sich für verschiedene Objekte in Ihrem Design erstellen und festlegen. Wenn Sie eine globale Farbe später in Ihrem gesamten Design ändern möchten, verändern Sie einfach die globale Farbe im Panel>Farbfelder, und alle Objekte werden automatisch (und gleichzeitig) mit der geänderten Farbe aktualisiert. Sie können globale Farben als gleichmässige Füllungs- oder Konturfarben verwenden sowie als Farbkomponenten in Verlaufsfüllungen. Globale Farben lassen sich in den Farbmodi RGB, CMYK, HSL, Lab, Graustufen und Schattierung (Tönung) erstellen.

Serif Affinity Publisher Layout Workshop Schulungsvideos Farbe Globale Farben Nicht globale Farben Farbkomponente Farbmodi Schattierung Tönung

Seiten